Objekt Nummer:
1626/21080
Objekt Typ:
Haus
Bundesland:
Niederösterreich
Adresse:
2084 Weitersfeld
Kaufpreis:
€ 249.000,-
Wohnfläche:
ca. 186,00 m²
Zimmer:
6
 Merken

"Ehemaliges Brauhaus!"

"Ehemaliges Brauhaus!" Das ehemalige Brauhaus stammt im Kern aus dem 16. Jahrhundert und wurde um 1800 verändert. Es ist das älteste Haus in Weitersfeld wo auch der Dorfbrunnen war. Der Kaiser nächtigte in diesem Haus auf seinen Reisen nach Böhmen. Es verfügt über einen langgestreckten Hof mit Nebengebäuden die baufällig sind. Am hinteren Teil des Grundstücks erhebt sich der "Brauturm"! Im Jahre 2000 wurde die Liegenschaft vom jetzigen Eigentümer übernommen und das Haupthaus renoviert. Das Haus ist mit einem Gewölbekeller unterkellert. Beheizt wird das Haus mit Einzelöfen (Holz) und Elektroheizkörper. Strom und Wasserleitungen sind im Zuge der Renovierung erneuert worden. Am Dach ist eine Solaranlage montiert die auch für die Warmwasseraufbereitung zuständig ist. Haupthaus und Brauturm stehen unter Denkmalschutz. Das Gesamte Grundstück ist Bauland. An der Grundstücksgrenze fließt der Ortsbach. Weitersfeld liegt knapp über dem Manhartsberg an der Grenze zum Weinviertel. Im Ort befindet sich ein Kindergarten eine Volksschule und eine Mittelschule. Ein Lebensmittelgeschäft und ein Bäcker befinden sich ebenfalls in Weitersfeld.
Kaufpreis:
€ 249.000,-
 
 
 
 
Käuferprovision:
3% zuzüglich 20% MwSt
Wohnfläche:
ca. 186,00 m²
Grundstücksgrösse
ca. 2.994,00 m²
verbaute Fläche:
787,00 m²
beziehbar ab:
sofort
Zimmer:
6
Bäder:
1
WC:
1
Keller:
voll unterkellert
Möblierung:
Küche
Heizung:
Einzelofenheizung
Baujahr:
ca. 1623
Zustand:
gut
Lärmbelastung:
absolute Ruhelage
Garage:
1
HWB:
347.4 kWh/(m²a)
Klasse HWB:
G
FGEE:
4.38
Lage: Grünlage; Ausstattung: WG geeignet, Küche, Kamin, Wintergarten, unterkellert; Bauweise: Ziegelmassiv
Aufgrund der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung ist zu Ihrer Sicherheit eine Zustimmung zur Verarbeitung Ihrer Daten notwendig. Personenbezogene Daten werden nur so lange gespeichert, wie dies für den Zweck der Immobilienvermittlung erforderlich ist.
 Senden
 Senden